Home Aktuelles Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Unser Untersuchungsspektrum Unser Ärzteteam Partienten-Information Anmeldung für zuweisende Ärzte Kooperationspartner Chronik

Die Chronik unserer Praxis

Unsere Praxis für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie wurde im November 1983 gegründet mit dem diagnostischen Angebot: Konventionelle Röntgendiagnostik, Ultraschalldiagnostik und Computertomographie (CT).

Erweiterungen des Spektrums erfolgten im August 1986 durch die Nuklearmedizinische Diagnostik und im August 1990 durch die Kernspintomographie (MRT).

Schwerpunkt der Praxis war immer die Betreuung von Tumorpatienten, so dass wir im Juni 1999 die Praxis durch eine ambulante Strahlentherapie ergänzt haben.

Im Zuge der Digitalisierung in der Medizin erfolgte im Dezember 2003 der Aufbau einer Digitalen Mammographie-Einheit in der Praxis. In den folgenden Monaten wurde die komplette konventionelle Diagnostik digitalisiert.

Zeitgleich wurde für das Brustzentrum des Elisabeth-Krankenhauses in Kassel ( www.elisabeth-krankenhaus-kassel.de ) die präoperative Markierung (von Mikrokalk und von nicht tastbaren Knoten oder Verhärtungen) und die postoperative Präparatekontrolle eingeführt. Außerdem wird seit Januar 2004 die Computertomographie (MSCT) des Hauses von uns betreut.

Seit Eröffnung der Mammographie-Screening-Einheit Hessen-Nord (SE6) am 27.April 2007 ist die Praxis mit einem Programmverantwortlichen Arzt und zwei Befundern vor Ort an der Betreuung beteiligt (2 stationäre Einheiten in Kassel und Bad Hersfeld und 2 mobile Einheiten (Mammobile) im umgebenden Nordhessen).

Im Rahmen einer kompletten Renovierung der Stammpraxis in der Friedrich-Ebert-Straße in den Jahren 2008 und 2009 wurde der größte Teil der Großgeräte erneuert (1,5 Tesla-Kernspintomograph, Spect-Gammakamera, Ultraschallgeräte), im Jahre 2010 der Linearbeschleuniger, in 2011 ein 16Zeilen-Computertomograph, im Jahre 2014 die Röntgendiagnostik.

Seit Juli 2009 werden auch Knochendichtemessungen nach der DXA-Methode in unserer Praxis durchgeführt, seit dieser Zeit bieten wir auch die präoperative Markierung der Sentinel-Lymphknoten in der Tumordiagnostik an.

Nach Erweiterung unseres ärztlichen Teams durch eine Ärztin für Diagnostische Radiologie und Kinderradiologie können wir seit Januar 2010 auch kinderradiologische Untersuchungen anbieten.

In 2013 wurde die Betreuung des Mammographie-Screenings um einen zweiten Programmverantwortlichen Arzt und einen weiteren Befunder erweitert. Insgesamt wurden in der Mammographie-Screening Einheit Hessen Nord SE6 1500 Mammakarzinome in den Jahren 2007-2014 entdeckt!

In 2014 haben wir unser diagnostisches Angebot durch die Einführung der Vakuumsaugbiopsie bei Mikrokalk in der Mammographie erweitert.

Der Entwicklung der Technik angepasst, haben wir uns in 2015 einen zusätzlichen 3 Tesla-Kernspintomographen angeschafft, die Wartezeiten für diese Untersuchung haben sich dadurch verkürzt.

Seit April 2016 wird in unserer Praxis die Radiosynoviorthese angeboten.

Seit Dezember 2016 werden in unserer Praxis Dopamintransporter-Szintigrafien – “DAT-Scan” durchgeführt.